Q2E-Team

Das Q2E-Beraterteam in Bremen:

Elke Heinemann, Sabine Kurz, Maren Otten, Thomas Martens, Margret Kruse, Hela Bildau (ehemaliges Teammitglied) , Hans Keller (von links), nicht im Bild: Barbara Larisch und Albert Scherer.


Barbara Larisch,
von 1966 bis 1972 Germanistik- und Politikstudium in Frankfurt, 34 Berufsjahre als Lehrerin in Bremen, davon 10 Jahre als Mitglied der engeren Schulleitung an einem SekII-Zentrum, Erwerb der Lehrbefähigung in einem dritten Fach (Darstellendes Spiel)
Arbeitsschwerpunkte: Schulentwicklung, Schulbau in Verbindung mit neuen Unterrichtskonzeptionen, Aufbau und Implementierung von Q2E am SZ Walle, Beratung und Fortbildung zu den Themen Qualitätsmanagement, Gesundheitsförderung und Teamentwicklung für Schulen in Bremen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Kooperationen mit der Robert Bosch Stiftung, dem Institut für Teamarbeit in Köln und der Universität Bremen haben.

Elke Heinemann, Kommunikationswissenschaftlerin, M.A., arbeitet freiberuflich beim Aufbau von Q2E mit. Ihr Schwerpunkt liegt hier im Bereich Evaluation. Auch in gesundheitsbezogenen Projekten war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der prozessbegleitenden Evaluation tätig. Einen weiteren Arbeitsschwerpunkt bilden medienpädagogische Fragen der Vermittlung von Medienkompetenz für Kinder und Jugendliche unter Berücksichtigung einer genderspezifischen Nutzung der Medien.

Margret Kruse, Diplom Soziologin und Diplom in Themenzentrierter Interaktion (TZI). Sie ist freiberuflich tätig als externe Moderatorin für Schulentwicklung und Evaluation in der Agentur des LI – Hamburg und als Lehrbeauftragte an der Arbeitsstelle für wissenschaftliche Weiterbildung (AWW) der Universität Hamburg. Eines ihrer letzten Projekte war im Auftrag der BBS Hamburg die wissenschaftliche Begleitung eines BLK – Modellvorhabens zum Thema: „Selbstgesteuertes Lebenslanges Lernen“. Beraterin und Trainerin im Profit und Non – Profit Bereich mit den Schwerpunkten Projekt- und Prozessbegleitung, Teamentwicklung, Einzel- und Teamcoaching sowie Evaluation.

zur Homepage von Margaret Kruse…


Sabine Kurz, Studium der Erziehungswissenschaften, Universität Göttingen. Aktuelle Tätigkeit: Wissenschaftliche Beratung im Projekt “Weiterentwicklung beruflicher Schulen zu Regionalen Berufsbildungszentren (ReBiz) beim Senator für Bildung und Wissenschaft in Bremen. Arbeitsschwerpunkte: Weiterentwicklung von Schul- und Unterrichtskultur; Stärkung der Eigenverantwortung; Organisation, Aufbau von Q2E an den beruflichen Schulen im Lande Bremen; Beratung und Fortbildungen für den Aufbau von schulinternen Qualitätsmanagement-Systemen, Kommunikation, Teamentwicklung.

zur Homepage von Sabine Kurz …

Thomas Martens

(Fotorismus für DIPF)

Dr. Thomas Martens ist Senior Researcher und Koordinator für Testentwicklung im Projekt „Technology Based Assessment“ am Deutschten Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF). Er hat Abschlüsse als Diplompsychologe und in Higher Education an den Universitäten Kiel und Hamburg. Er hat bei Jürgen Rost an der Universität Kiel im Fach Psychologie promoviert. Seine Expertise liegt in den Bereichen Testentwicklung und Evaluation, eLearning sowie der motivationalen Regulation.

In den letzten beiden Jahren hat Thomas Martens zusammen mit der TBA-Gruppe die Beteiligung an wichtigen Großprojekten vorbereitet und beantragt. So ist die TBA-Gruppe u.a. an den OECD-Studien PIAAC (Programme for the International Assessment of Adult Competencies) und PISA beteiligt. Thomas Martens leitet das Arbeitspaket 13c, die “Mode Effect Studies” im Nationalen Bildungspanel.

zur Homepage von Thomas Martens …

Maren Otten, Diplom Psychologin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut Technik und Bildung der Universität Bremen. Sie ist Koordinatorin für Q2E in Bremen und arbeitet in der Beratung von Schulen sowie in der wissenschaftlichen Begleitung der Einführung von Q2E. Ihr wissenschaftliches Interesse liegt in der Erforschung von Wirkungen der Einführung von Qualitätsmanagementverfahren.

zur Homepage von Maren Otten …

Albert Scherer

Alber Scherer, Lehrer und Diplompädagoge, arbeitet als selbstständiger Unternehmensberater mit einem Schwerpunkt in der Begleitung von Schulentwicklungsprozessen in Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen.
Er hat Zusatzausbildungen in Gruppendynamik/Prozesskompetenz, systemischer Organisationsberatung und in Großgruppenmoderation sowie als Coach/Supervisor (DGSv) und Mediator und war über 20 Jahre in unterschiedlichen Einrichtungen der Weiterbildung und in Hochschulen tätig, großteils in Leitungsfunktionen.

zur Homepage von Albert Scherer …


Dr. Hans Keller, Bildungs- und Organisationsberater, war Mathematiklehrer und stv. Schulleiter am Gymnasium Bülach (Schweiz), pägogischer Projektleiter bei der Bildungsdirektion Zürich und seit Beginn Berater und Mitautor bei der Entwicklung von Q2E in der Deutschschweiz.

zur Homepage von Hans Keller …